Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Der junge Karl Marx

Fr., 25. Mai 2018, 19.00 Uhr im Werner-Goldschmidt-Salon (Wildenbruchstr. 15-17, 45888 Gelsenkirchen)

Karl Marx hat die Welt nicht nur interpretiert, sondern auch verändert. Anlässlich seines 200. Geburtstags werfen wir einen filmischen Blick auf die Anfänge des großen Wirtschaftstheoretikers und Philosophen.

Europa im Vorfeld der Revolution 1848: Die sozialen und politischen Krisen brodeln. Marx und Engels wollen nicht mehr nur Theorie, sondern praktische Veränderung. Doch dafür müssen sie die Arbeiterbewegung hinter sich bringen – nicht so leicht, denn mit ihrer jugendlichen Anmaßung stoßen sie manchen gestandenen Revolutionär vor den Kopf. Trotz Zensur, Polizeirazzien und internen Machtkämpfen lassen sie nicht nach in ihren Versuchen, eine neue Vision von menschlicher Gemeinschaft zu formulieren. Und ein Gespenst geht um in Europa ... Spielfilm: Frankreich, Deutschland, Belgien 2016 im Neue Visionen Filmverleih GmbH Regie: Raoul Peck