Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Der Westen, der "Zerstörer der Welten"

Die Amerikaner betreiben eine todbringende Sanktionspolitik gegenüber Venezuela und dem Iran und Deutschland und die EU lassen die Herrschaften nicht nur gewähren, sondern unterstützen diese mörderische Politik. Währenddessen treibt sich der deutsche Außenminister Herr Heiko Maas in Brasilien herum und unterstützt einen üblen Faschisten, der noch dazu gerade dabei ist, sein Land in den ökologischen Suizid zu treiben- zum Schaden der Weltbevölkerung.

Was für politische Elendsgestalten in den letzten Jahren für innerdeutsche Politik verantwortlich zeichneten, kann man an den Folgen ihrer Politik ablesen, die dafür sorgt, dass die Schlangen an den Tafeln des Landes immer länger werden und immer größere Teile der Bevölkerung in die Armut getrieben werden.

Was die Politik Deutschlands und der EU allerdings in den letzten Jahren außenpolitisch treibt, ist schlicht nicht mehr hinzunehmen. Anstatt der präsidialen Kasperlefigur im Oval Office, Trump, und seiner Spießgesellen Pompeo, Bolton und Abrams, endlich in den Arm zu fallen und ein klares Stopp-Signal zu setzen, unterstützen diese Herrschaften die Regime Change Politik dieser Hasardeure weiter, als hätte diese Politik noch nicht genug Leichen produziert. Egal, ob es um völkerrechtswidrige Kriege geht, um Sanktionen, die gegen die UN-Charta, das Haager Abkommen und die Genfer Konvention verstoßen, die deutsche Regierung aus SPD und CDU/ CSU legt die Hand an die Hosennaht und macht mit. Außer wohlfeiler Menschenrechts-Rhetorik und Wertegemeinschafts-Gebrabbel nur heiße Luft. Die US Regierung verlangt Sanktionen, aber klar doch, die US Regierung verlangt absurde Aufrüstung, machen wir, die US Regierung möchte, das wir unserer eigenen Wirtschaft schaden, aber sicher doch, die USA wollen, dass wir ihnen ihr ökologisch- katastrophales, dreckiges Frackinggas abkaufen, na ist doch selbstverständlich. Deutschland und die EU verhalten sich nicht, als wären sie souverän, sie verhalten sich wie tributpflichtige Vasallen, was sie nach Meinung der US Regierung auch sind. Ich empfehle einen zarten Blick in das Buch Die einzige Weltmacht des einflussreichsten Präsidentenberaters der letzten Jahrzehnte Zbigniew Brzeziński. Das Buch erschien 1997 interessanterweise mit einem völlig unkritischen Vorwort des damaligen Außenministers Hans-Dietrich Genscher (FDP). Kontinuitäten, wohin man schaut.

Wer solche willfährigen, rückgratlosen Figuren aus CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen weiterhin in Regierungsverantwortung wählt, gleichgültig, ob in Deutschland oder der EU macht sich mitschuldig an Menschenrechtsverbrechen, Verbrechen gegen Minderheiten und an Verbrechen gegenüber der Natur.

Hier ein sehr guter Artikel von Jakob Reimann,  Justice now!

http://justicenow.de/2019-05-09/trumps-venezuela-sanktionen-toeteten-40-000-menschen/