Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die dubiosen Geldflüsse an die AfD

Die AfD erhält offenbar von reichen Gönnern verdeckt Gelder für ihre Wahlkämpfe.

Dabei  inszeniert sich die AfD gern als Partei der kleinen Leute, seltsamerweise hat sie ein komplett neoliberales Programm, das die Vermögenssteuer und die Erbschaftssteuer abschaffen will- was nur Reichen zugute kommen würde- und die Rente komplett privatisieren möchte.  Das würde bedeuten, dass die Rente zukünftig von "den Finanzmärkten" abhängig wäre, die gern auch schon mal ganze Volkswirtschaften in den Ruin treiben. Wenn die Rentner dann Pech hätten, wäre ihre Rente von reichen "Investoren" und Großkonzernen verzockt worden.

Pech für den kleinen AfD wählenden Rentner, aber es gibt ja noch das Flaschensammeln als Rentenersatz,- ja, die Welt ist voller Alternativen!

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/afd-die-partei-der-kleinen-leute-100.html