Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Diskussionsabend über Nahostkonflikt

Bei unserem Roten Freitag am 01. November haben wir den Völkerrechtler Prof. Dr. Norman Paech zu Gast. Mit ihm sprechen wir über Perspektiven und Möglichkeiten einer friedlichen Lösung im Nahostkonflikt.

Der Nahe Osten ist seit Jahrzehnten eine Krisenregion und Frieden für die dortigen Bewohner in weiter Ferne. Die geostrategische Bedeutung und der Fluch des Ressourcenreichtums laden die dortigen Konflikte zusätzlich auf. Einer der Hauptstreitherde in der Region ist der Israel-Palästina-Konflikt. Unterschiedlichste geopolitische und regionale Einflüsse stehen einer friedlichen Lösung im Weg. 

Über die völkerrechtliche Seite des Israel-Palästina-Konfliktes, die Folgen der Besatzung, die Auswirkungen auf Palästinenser und Israelis und über die Chancen für eine friedliche Lösung referiert und diskutiert am Freitag, 01.11.2019, 19.00 Uhr Prof. Dr. Norman Paech, einer der profiliertesten deutschen Völkerrechtler, u.a. Verfasser eines der Standardwerke zum Völkerrecht. Seine Kontakte in die Region und zur israelisch-palästinensischen Friedensbewegung machen ihn zu einem der kompetentesten Experten auf diesem Gebiet.

Prof. Dr. Norman Paech war von 1982 bis 2003 Professor für öffentliches Recht an der Hochschule für Wirtschaft und Politik in Hamburg und von 2005-2009 Mitglied des Deutschen Bundestag in der Fraktion DIE LINKE.

Alle interessierten sind zu diesem Roten Freitag herzlich eingeladen.