Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Gelsenkirchener Kandidat bei Listenaufstellung für RVR dabei

Bei der Aufstellungsversammlung der LINKEN für die Kandidat*innen zur Wahl des RVR-Palamentes gestern in Herne kam auch Tomas Grohé, Mitglied der LINKEN. Gelsenkirchen, auf einen der aussichtsreichen Plätze (Listenplatz 6). DIE LINKE schickt zur Wahl am 13. September 10 Männer und 10 Frauen ins Rennen. Eine der zentralen Ziele im Wahlkampf wird die sozial-ökologische Transformation des Ruhrgebiets sein.

Auf Listenplatz 1 wurde der jetzige Fraktionsvorsitzende Wolfgang Freye gewählt. „Ich will dafür sorgen, dass der RVR zu einem wichtigen regionalen und kommunalen Faktor wird und das Kirchturmdenken der einzelnen Städte überwunden wird. In den nächsten ein bis zwei Jahren wollen wir unser Konzept für den sozial-ökologischen Umbau umsetzen. Denn die hohe Arbeitslosigkeit und die wachsende Armut zeigen, dass die sozialen Folgen des Strukturwandels der Region noch nicht überwunden sind“, sagte Freye nach seiner Wahl.

Wir gratulieren allen Kandidat*innen ganz herzlich zu ihrer Kür! 

Mehr Informationen