Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

In der Krise: Veranstaltungsreihe zur Corona-Krise im Video

Bei drei Online-Veranstaltungen im November und Dezember widmete sich DIE LINKE. Gelsenkirchen den Auswirkungen der Corona-Krise aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Vorträge können über unseren YouTube-Kanal abgerufen werden.

Das Ziel der Veranstaltungsreihe war es, vor allem Betroffene zu Wort kommen zu lassen und ihre Sichtweise auf die Corona Maßnahmen zu beleuchten. Außerdem erklärten Vertreter*innen aus der Politik und Gesellschaft, welcher Handlungsbedarf für eine Verbesserung der bereits ergriffenen Maßnahmen und der persönlichen Situation für die Bevölkerung besteht.

Im Januar geht es mit der Veranstaltungsreihe weiter. Unter anderem soll es dabei um die Krisenfolgen und besondere Situation für Frauen in der Krise gehen. 

 

Hier noch einmal ein Überblick unserer bisherigen Veranstaltungen, inklusive Link zum Video:

 

Menschen in der Krise

Bei ihrer Online-Veranstaltung „Menschen in der Krise“ am 19. November behandelten DIE LINKE Gelsenkirchen die Folgen der Corona-Krise aus dem Blickwinkel verschiedener besonders betroffener gesellschaftlicher Gruppen. Zu Gast war unter anderem Lothar Jacksteit, Vorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Gelsenkirchen. Neben der gewerkschaftlichen Perspektive ging es auch um die Situation für Studierende und Schüler*innen sowie die Schwierigkeiten sich unter Pandemiebedingungen gegen den Kimawandel zu engagieren. Darüber berichtete Jan Bretinger, Sprecher von Fridays for Future in Gelsenkirchen. Ebenso informierte der Pflegedienstleister einer Intensivstation über die Lage im Krankenhaus. Abgerundet wurde das virtuelle Podium durch Ellen Begolli, Fraktionsgeschäftsführerin der LINKEN Aachen und Corona-Expertin.

Zum Video „Menschen in der Krise“.

 

Kultur und Gastronomie in der Krise

Um die Wahrnehmung der Corona-Krise aus Sicht von Vertretern der Kulturszene, der Veranstaltungsbranche und Gastronomie ging es bei der Online-Veranstaltung der LINKEN Gelsenkirchen am 27. November. „Diese Bereiche der Gesellschaft gehören zu den wirtschaftlich mit am härtesten durch die Corona-Maßnahmen betroffenen. Mit unseren Gästen wollen wir darüber sprechen, wie es ihnen momentan geht und welche Maßnahmen die Politik ergreifen muss, um ihre Existenzen zu sichern“, erläuterte Kreissprecher Hartmut Hering im Vorfeld.

Zum Video „Kultur und Gastronomie in der Krise“.

 

Demokratie in der Krise

Der Frage nach den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Grundpfeiler der Demokratie widmet sich der Online-Diskussionsabend der LINKEN Gelsenkirchen am 4. Dezember. Zu Gast waren der Publizist und Verleger, Hannes Hofbauer sowie der Jurist und Bundestagsabgeordneter der LINKEN, Niema Movassat. „Die Corona-Politik wird aktuell von den Regierungen gemacht und nicht in den Parlamenten. Gleichzeitig erleben wir nie dagewesene Einschränkungen unserer alltäglichen Freiheiten. Was das mit uns als Gesellschaft macht und welche politischen Forderungen sich daraus ergeben, wollen wir an dem Abend diskutieren“, sagte Kreissprecher Hartmut Hering vor der Veranstaltung.

Zum Video „Demokratie in der Krise“.