Zum Hauptinhalt springen

Fraktion: Gelsendienste baut unseren eigenen Flughafen BER!

Der Betriebshof an der Adenaueralle muss erneuert werden. Durch diverse Tricks, Verheimlichungen und andere Schönerungen sollte der Bau ursprünglich rund 5 Mio. Euro kosten. Jetzt sind die Kosten auf mindestens 17 Mio Euro kosten: Ende offen. Die Linksfraktion fordert lückenlose Aufklärung.

Jeder private Haushalt musste schon vor etlichen Jahren Heizungen auswechseln, die zu alt waren. Beim Betriebshof der Gelsendienste soll allerdings keinem aufgefallen sein, dass die Heizungsanlage noch aus 1970 stammt und eigentlich gar nicht mehr in Betrieb sein dürfte. Hinzu kommen Wasserschäden und Schimmel in Sozialräumen.

"Den gesamten Bau hat man völlig verkommen lassen!", kommentiert Linken-Fraktionsvorsitzender Martin Gatzemeier.
"Derjenige, der das zu verantworten hat, hat sich natürlich längst in eine andere Stadt abgesetzt. Und jetzt will niemand von irgendetwas gewusst haben. Das ist ein Unding! Gelsenkirchen baut sich hier seinen eigenen Berliner Flughafen. Mehr als eine Verdreifachung der Kosten und bisher gibt es nicht einmal eine Ausschreibung." 

Die Gefahr, dass noch größere Kosten lawinenartig auf die Stadt zukämen, sei außerordentlich hoch, warnt die Linksfraktion. 
Sie verlangt Aufklärung: "All das, die Heizungsanlage, die Entwässrung und vieles mehr, waren beim Beschluss 2019 noch gar kein Thema. Wir verlangen jetzt lückenlose Informationen von der Stadt!"